Rechte für Ältere nun auch im europäischen Manifesto verankert!

Chris­ta Möl­ler | GRÜNE ALTE

Was für span­nen­de Tage beim EGP-Con­gress aller grü­nen Par­tei­en Euro­pas in Lyon! 

Die Euro­päi­schen Green Seni­ors haben einen Ände­rungs­an­trag für das Mani­festo der Euro­päi­schen Grü­nen ein­ge­bracht. Das kön­nen sie ja bis­her nicht selbst tun, aber die flä­mi­schen Dele­gier­ten haben den Antrag für die Seni­ors eingebracht. 

Schon vor­her bat EGP dar­um, einen Pas­sus mit The­men spe­zi­ell für Älte­re ein­zu­brin­gen. Zum ers­ten Mal! 

Da haben die Green Seni­ors natür­lich nicht lan­ge gezö­gert und haben gelie­fert. Waren aber am Ende mit eini­gen Kür­zun­gen durch die EGP-Text-Redak­ti­on nicht ein­ver­stan­den. Des­halb die Ergän­zun­gen im Änderungsantrag.

Chris­ta Möl­ler | GRÜNE ALTE

Die Deut­sche Dele­ga­ti­on hat­te bald zuge­sagt, eben­falls zu unterstützen. 

Und gleich am 1. Kon­gress-Tag wur­de der Ände­rungs­an­trag behan­delt – und ging but­ter­weich durch! Gro­ße Freu­de bei den euro­päi­schen 60plusser*innen, ist doch nun auch das Kon­zept der Age-fri­end­ly Cities im Mani­festo enthalten. 

Auch am Stand war viel los, vie­le inten­si­ve Gesprä­che mit Grü­nen aus Slo­we­ni­en, Litau­en, Ita­li­en, Frank­reich, Rumä­ni­en, Luxem­bourg und Spa­ni­en! Die Green Seni­ors hat­ten sich gut vor­be­rei­tet auf die Besucher*innen: Es gab einen inter­na­tio­na­len Fly­er zu Age-fri­end­ly City, einen zu den 10 Mani­festo-For­de­run­gen der Green Seni­ors, einen Ein­la­dungs-Fly­er für ihre Dis­kus­si­ons-Ver­an­stal­tung und einen Ankün­di­gungs­fly­er für eine Per­for­mance im Foy­er. Und es wur­den Adres­sen gesam­melt, alle Inter­es­sier­ten konn­ten sich auf einer Lis­te ein­tra­gen, um regel­mä­ßig über die Akti­vi­tä­ten der Green Seni­ors infor­miert zu werden. 

Chris­ta Möl­ler | GRÜNE ALTE

Die Per­for­mance im Foy­er weck­te viel Auf­merk­sam­keit: Wäh­rend der Pau­se, als alle Dele­gier­ten dort waren, lief die Grup­pe mit vor­be­rei­te­ten Pap­pen an allen Dele­gier­ten vor­bei. Auf die Pap­pen waren die 10 Mani­festo-For­de­run­gen gedruckt. Green-Seni­or-Prä­si­dent Kris kam sogar mit einem Seni­or-Rights- Zylin­der! Ein ech­ter Hin­gu­cker und die Grup­pe war bald in zahl­rei­che Gesprä­che ver­wi­ckelt. Und bekam von allen Sei­ten viel, viel Zustimmung! 

Chris­ta Möl­ler | GRÜNE ALTE

Der Höhe­punkt dann im Anschluss: Die Ein­la­dung der Green Seni­ors zur Debat­te:  „Wie älte­re Men­schen bei den nächs­ten Wah­len den Unter­schied machen kön­nen!“ . Es gab einen ein­lei­ten­den Vor­trag von Chris­ta Möl­ler-Metz­ger, Mit­glied im Vor­stand des Bun­des­ver­ban­des der Grü­ne Alten und Vize­prä­si­den­tin der Green Seni­ors und dann wur­de mit Vertreter*innen von elf Län­dern über vie­le posi­ti­ve und nega­ti­ve Bei­spie­le aus den ande­ren Län­dern dis­ku­tiert.  Alle Anwe­sen­den waren sich einig: Die­ser Aus­tausch ist total wich­tig und soll­te öfter pas­sie­ren. In Zukunft wird es regel­mä­ßi­ge Tref­fen mit inter­es­sier­ten Vertreter*innen von euro­päi­schen Green-Seni­or-Orga­ni­sa­tio­nen geben. 

Und das sind die ein­ge­brach­ten Ände­rungs­an­trä­ge zum Mani­festo, die älte­re Men­schen in Euro­pa betref­fen, im Originaltext: 

Chris­ta Möl­ler | GRÜNE ALTE

Ein­ge­bracht von Gro­en auf Wunsch der Euro­pean Green Seniors:

As Greens, we will take a stand against ageism in Euro­pean poli­ci­es. The group of very old peo­p­le is curr­ent­ly the fas­test gro­wing group in Euro­pe and we need to be demo­gra­phi­cal­ly resi­li­ent. The­r­e­fo­re, we sup­port mea­su­res that pro­mo­te the inclu­si­on of older peo­p­le and their par­ti­ci­pa­ti­on in poli­cy mat­ters, such as beco­ming a mem­ber in the Glo­bal Net­work of Age-fri­end­ly Cities and Com­mu­ni­ties of the World Health Organization.« 

Ein­ge­bracht von Mil­jö­par­tiet de Gröna:

Chris­ta Möl­ler | GRÜNE ALTE

This also includes secu­ring free­dom of move­ment for tho­se on gua­ran­teed inco­me pen­si­ons to be able to live all over the EU and bring their pen­si­ons with them. “

Ein­ge­bracht von Gro­en, Ergeb­nis eines Kom­pro­mis­ses von Gro­en, EELV und Bündnis90/Die Grünen:

We want pover­ty-pro­of pen­si­ons for all seni­ors in the EU, when they reach their pen­sionable age. At the same time, we encou­ra­ge approa­ches whe­re peri­ods of tran­si­ti­on bet­ween lear­ning, working, fami­ly care, peri­ods of unem­ploy­ment, free time and reti­re­ment can take place at dif­fe­rent ages of an individual’s life.«

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Skip to content