Ein neues Buch von Margaret Atwood – garantiert ohne Altersmilde

csm_produkt-10002675_f6706c6bcdDie kana­di­sche Schrift­stel­le­rin und enga­gier­te Umwelt­schüt­ze­rin Mar­ga­ret Atwood (u.a. der Report der Magd) hat21m1i4ysdl-_ux250_ ein neu­es Buch geschrie­ben mit neun Erzäh­lun­gen, bei denen es um den Tod und die Beschwer­den des Alters geht. Sie sagt selbst, dass sich ihre Bücher im Bereich der spe­ku­la­ti­ven Fik­ti­on bewe­gen, also Ereig­nis­se tat­säch­lich ein­tre­ten könn­ten. So ist denn auch der Erzähl­band „Die stei­ner­ne Matrat­ze“ eine düs­te­re Zukunfts­vi­si­on. Sie selbst sagt dazu, dass ihr „jed­we­de Rei­fe, Erfah­rung und Ein­heit, die sie über ihre mitt­le­ren Jah­re wie Flug­mei­len gesam­melt habe“ dahin zu sein scheint. Klingt span­nend, ist aber nichts für zar­te Seelen.

Mar­ga­ret Atwood, Die stei­ner­ne Matrat­ze,. Erzäh­lun­gen. Aus dem Eng­li­schen von Moni­ka Baar. Ber­lin-Ver­lag, Ber­lin 2016, 304 Sei­ten, 20 Euro.