Anlegen von Beiträgen

Zei­ge auf den Menü­punkt »Bei­trä­ge« und wäh­le »Erstel­len«.

Bei­trä­ge wer­den aus sog. Blö­cken zusam­men­ge­setzt. Eine Art ken­nen wir von Textverarbeitungs­program­men, den Absatz.

Zwi­schen Absät­zen ist in Wor­d­Press immer ein vom Design vor­ge­ge­be­ner Abstand.

Blö­cke kön­ne aber auch vie­le ande­re Inhal­te auf­neh­men, z. B. Bil­der oder Videos.

Blö­cke kön­nen ver­schie­de­ne Eigen­schaf­ten haben, die indi­vi­du­ell ein­ge­stellt wer­den können.

Die Block­ei­gen­schaf­ten wer­den in der rech­ten Spal­te unter dem Label Block ange­zeigt. Dar­an soll­ten wir in der Regel aber nichts ändern.

Alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Blö­cke befin­den sich in der Block-Biblio­thek. Die­se öff­net sich, wenn oben Links auf der Sei­te auf das Plus (+) im blau­en Qua­drat geklickt wird.

Die Ver­ar­bei­tung der Blö­cke erfolgt mit dem sog. Guten­berg-Edi­tor. Eine eng­lisch-spra­chi­ge Beschrei­bung ist hier zu fin­den: https://wordpress.org/support/article/wordpress-editor/

Auf einer neu­en Bei­trags­sei­te steht oben fett: »Titel hier ein­ge­ben«. Auf die­sen Text kli­cken und den gewünsch­ten Titel ein­tra­gen, z. B. »Franks ers­ter Beitrag«.

Dar­aus wird auto­ma­tisch ein Link für den Bei­trag gene­riert, der dann so aus­sieht: www.gruenealte.de/franks-erster-beitrag/

Umlau­te wer­den dabei nicht benutzt, son­dern nur der Grund­buch­sta­be, aus ä wird also a, etc.

Um einen bes­ser les­ba­ren Link zu haben, ist es daher emp­feh­lens­wert, wenn mög­lich auf Umlau­te zu ver­zich­ten, oder den Link, in die­sem Fall mit ae anzupassen.

Nach dem Drü­cken der Ein­ga­be­tas­te (in der Titel­zei­le) wird ein neu­er Absatz begon­nen. Der Text »Schreib etwas …« wird dann aus­ge­blen­det und es kann mit dem Schrei­ben begon­nen werden.

Jeder Bei­trag soll­te wenigs­tens ein Bild ent­hal­ten. Bedin­gung ist ein Ein­trag unter »Bei­trags­bild« in der rech­ten Spalte.

Bil­der müs­sen auf eine Grö­ße von max. 1280 x 720 Pixel ver­klei­nert und als JPG mit 75 % für das Inter­net opti­miert sein. Als Tool dafür kann das kos­ten­lo­se Pro­gramm Irfan­View emp­foh­len werden.

Nach dem Kli­cken auf »Bei­trags­bild fest­le­gen« öff­net sich die Media­thek der Web­site. Hier kann ein vor­han­de­nes Bild aus­ge­wählt und ein­ge­fügt wer­den oder ein neu­es hoch­ge­la­den wer­den. Dafür dort auf »Datei­en hoch­la­den« kli­cken und die Datei vom Spei­cher des eige­nen Com­pu­ters aus­wäh­len und hoch­la­den. Dafür auf »Datei­en aus­wäh­len« kli­cken und dann zum Spei­cher­ort der Bild­da­tei manö­vrie­ren, auf die Datei kli­cken und unten rechts auf den But­ton »Bei­trags­bild« fest­le­gen klicken.

Wenn wir oben rechts auf »Bei­trag« kli­cken, wer­den uns Optio­nen für die Ver­öf­fent­li­chung angezeigt.

Da wir unse­re Bei­trä­ge nicht sofort ver­öf­fent­li­chen wol­len, hier bit­te bei »Aus­ste­hen­de Über­prü­fung« ein Häk­chen set­zen, das erst von dem zwei­ten Autor nach der Über­prü­fung des Bei­trags ent­fernt wer­den soll­te. Dann kann die­ser zur Frei­ga­be auf den But­ton »Ver­öf­fent­li­chen« klicken.

Nach dem Set­zen des Häk­chens wird oben links neben »Ver­öf­fent­li­chen« »Als aus­ste­hend spei­chern« ange­zeigt. Dar­auf zum Abschluss bit­te kli­cken, dann wird der Bei­trag in der Daten­bank gespei­chert, aber noch nicht veröffentlicht. 

Im Abschnitt Per­ma­link steht unter »View Page« der öffent­li­che Link auf den Bei­trag. Die­sen kopie­ren und per Mail o. ä. an eine:n Redaktionskolleg:in zur Über­prü­fung und Frei­ga­be (Ver­öf­fent­li­chung) senden.

Anlei­tung für Autor:innen