Einladungsbrief zur Beteiligungsveranstaltung in Frankfurt 2018

 Ein­la­dung an alle inter­es­sier­te grü­ne Alte

Wir, die Grü­nen Alten, möch­ten Dich ganz herz­lich am 22. Sep­tem­ber zu unse­rem gro­ßen deutsch­land­wei­ten Betei­li­gungs-Tref­fen in Frank­furt am Main ein­la­den.

Die Grü­nen Alten wur­den vor 14 Jah­ren auf Wunsch des lang­jäh­ri­gen Bun­des­vor­sit­zen­den Rein­hard Büti­ko­fers gegrün­det, als nicht ein­ge­tra­ge­ner Ver­ein. Die­sen Sta­tus als Par­al­lel­or­ga­ni­sa­ti­on möch­ten wir nun ändern, um zukünf­tig wie bei allen ande­ren demo­kra­ti­schen Par­tei­en eben­falls üblich, fes­ter Bestand­teil der grü­nen Par­tei zu sein.

Eini­ge wer­den sich viel­leicht fra­gen, war­um wir denn eine eige­ne Alten-Orga­ni­sa­ti­on brau­chen. Schließ­lich kön­nen die Älte­ren ja über­all mit­ar­bei­ten, wenn sie wol­len.

Die­se Argu­men­te ken­nen wir noch gut aus der Frau­en­be­we­gung: Was wollt ihr eige­ne Grup­pen grün­den, hieß es in den 70ern, arbei­tet nicht gegen die Män­ner, son­dern zusam­men mit ihnen… Ihr wisst, was dar­aus gewor­den ist und was Frau­en errei­chen konn­ten, weil sie sich damals nicht haben beir­ren las­sen.

Das ist bei uns Älte­ren nicht anders.

Und es ist aktu­el­ler und wich­ti­ger denn je: Auf­grund des demo­gra­fi­schen Wan­dels wer­den wir in naher Zukunft eine völ­lig neue gesell­schaft­li­che Struk­tur haben. Es wird weni­ger jun­ge Men­schen und viel mehr Älte­re geben – das wer­den auch jun­ge Einwanderer*innen nicht aus­glei­chen kön­nen. Dar­auf gilt es, vor­be­rei­tet zu sein. Zum Bei­spiel mit neu­en Lebens­ar­beits­zeit­mo­del­len, mit Arbeits­zeit­kon­ten, Über­le­gun­gen zu sanf­ten Über­gän­gen zwi­schen Arbeit und Ren­te, neu­en Wohn­ide­en in der Stadt und auf dem Land, einer digi­ta­len Anbin­dung und bezahl­ba­rer Mobi­li­tät für alle, Gesund­heits-Pro­gram­men, Ide­en, um huma­ne Pfle­ge für alle umzu­set­zen und einem Ren­ten­kon­zept, das nie­man­den im Regen ste­hen lässt.

Des­halb brau­chen wir über­all in Deutsch­land akti­ve Grü­ne Alte, die ande­re Älte­re anspre­chen, mobi­li­sie­ren und gleich­zei­tig mit allen Genera­tio­nen für grü­ne Zie­le ein­tre­ten.

Es gibt also viel zu tun, sei dabei, dis­ku­tier und ent­schei­de mit und komm am 22. Sep­tem­ber 2018 zu unse­rer Betei­li­gungs­ver­an­stal­tung nach Frank­furt. Wir haben ein span­nen­des Pro­gramm mit inter­es­san­ten älte­ren Men­schen, es wird auch jemand aus der grü­nen Bun­des­tags­frak­ti­on dabei sein. Das genaue Pro­gramm haben wir der Ein­la­dung bei­gelegt. Und wir wol­len über einen Alten­rat spre­chen, der den Bun­des­vor­stand zukünf­tig berät.

Link zu dem Ver­an­stal­tungs­ort ab Frank­furt Hbf: https://goo.gl/maps/THD2BcAh54J2

Um die Ver­an­stal­tung gut vor­be­rei­ten zu kön­nen, bit­ten wir um Anmel­dung spä­tes­tens bis zum 08. Sep­tem­ber 2018 an vorstand@gruenealte.de.

Wir freu­en uns auf Dich! Herz­li­che Grü­ße

Der Vor­stand der Grü­nen Alten

Anto­nia Schwarz, Bernd Gosau, Chris­ta Möl­ler, Frank Hau­ser

P.S. Unser Name „Grü­ne Alte“ stößt seit Jah­ren immer wie­der auf Kri­tik. Eini­ge fin­den ihn genau rich­tig, ande­re stö­ren sich sehr dar­an. Die sehr erfolg­rei­che grü­ne Alten-Orga­ni­sa­ti­on in Öster­reich nennt sich Grün plus, was eini­gen von uns auch gut gefällt.

Wir wür­den gern ein Mei­nungs­bild erstel­len und haben des­halb auf unse­rer Home­page www.gruenealte.de einen Mini-Fra­ge­bo­gen gestellt. Wenn Du uns lie­ber schrift­lich ant­wor­ten möch­test, schick Dei­ne Vor­schlä­ge an E-Mail: vorstand@gruenealte.de. Oder bring sie ein­fach am 22.09.2018 mit nach Frank­furt.

Wenn Du einen Feh­ler gefun­den hast, kannst Du uns benach­rich­ti­gen, indem Du den Text aus­wählst und dann Strg + Ein­ga­be­tas­te drückst.