Foto: BAGSO

Sozialpolitikerin Dr. Regina Görner ist neue Vorsitzende der BAGSO

Franz Müntefering nach sechs Jahren verabschiedet

Die BAGSO – Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Senio­ren­or­ga­ni­sa­tio­nen, hat eine neue Vor­sit­zen­de. Die Gewerk­schaf­te­rin und frü­he­re saar­län­di­sche Minis­te­rin Dr. Regi­na Gör­ner wur­de von der Mit­glie­der­ver­samm­lung der BAGSO für die nächs­ten drei Jah­re an die Spit­ze des Dach­ver­ban­des gewählt. Sie löst Franz Mün­te­fe­ring ab, der die BAGSO sechs Jah­re lang als Vor­sit­zen­der geführt hat. Der frü­he­re SPD-Poli­ti­ker und Bun­des­mi­nis­ter hat­te nicht erneut für den Vor­stand kandidiert.

Regi­na Gör­ner dank­te Franz Mün­te­fe­ring auf der Mit­glie­der­ver­samm­lung und wür­dig­te sei­ne Ver­diens­te. Mün­te­fe­ring habe uner­müd­lich auf das Recht und die Ver­ant­wor­tung der Älte­ren hin­ge­wie­sen, sich ein­zu­mi­schen und mit­zu­ge­stal­ten. Der Geschäfts­füh­rer der BAGSO, Gui­do Klumpp, hob her­vor, dass Mün­te­fe­ring die BAGSO für zen­tra­le gesell­schafts­po­li­ti­sche The­men wie Kli­ma­schutz und Erhalt der Demo­kra­tie geöff­net und damit die Ver­ant­wor­tung der Älte­ren für die nach­fol­gen­den Genera­tio­nen sicht­bar gemacht habe.

Dr. Regi­na Gör­ner, Foto: BAGSO

Mit Regi­na Gör­ner folgt eine erfah­re­ne Sozi­al- und Gesund­heits­po­li­ti­ke­rin im Vor­sitz der BAGSO. Gör­ner war von 1999 bis 2004 Minis­te­rin für Frau­en, Arbeit, Gesund­heit und Sozia­les im Saar­land. Sie war 10 Jah­re lang geschäfts­füh­ren­des Vor­stands­mit­glied des Deut­schen Gewerk­schafts­bun­des (DGB) und spä­ter in glei­cher Funk­ti­on bei der IG Metall. Von 2000 bis 2016 gehör­te sie dem Bun­des­vor­stand der CDU an. Regi­na Gör­ner enga­giert sich seit 2015 im Vor­stand der BAGSO. 2018 wur­de sie zur stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den gewählt. Zusam­men mit Dr. Hei­drun Mol­len­kopf lei­te­te sie die Fach­kom­mis­si­on Digitalisierung.

Neben Regi­na Gör­ner, die auf Vor­schlag des DGB gewählt wur­de, gehö­ren dem neu­en geschäfts­füh­ren­den Vor­stand Micha­el Grif­fig (Kol­ping­werk) und Jens-Peter Kru­se (Evan­ge­li­sche Arbeits­ge­mein­schaft für Alten­ar­beit in der EKD) an. Als Bei­sit­ze­rin­nen und Bei­sit­zer wur­den Kat­rin Mar­kus (Bun­des­in­ter­es­sen­ver­tre­tung für alte und pfle­ge­be­trof­fe­ne Men­schen), Her­mann All­rog­gen (Arbei­ter­wohl­fahrt Bun­des­ver­band), Sebas­ti­an Weg­ner (Volks­so­li­da­ri­tät Bun­des­ver­band) und Mar­git Hank­e­witz (Sozi­al­werk Ber­lin) gewählt.

Die Mit­glie­der­ver­samm­lung dank­te auch den wei­te­ren schei­den­den Mit­glie­dern des Vor­stan­des. Rudolf Her­weck enga­gier­te sich seit 2007 für die BAGSO, seit 2014 gehör­te er dem Vor­stand an. Irm­traut Püt­ter war seit 2009 koop­tier­tes Vorstandsmitglied.

Bar­ba­ra Stupp
Refe­ren­tin für Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Kurz-URL für die­sen Arti­kel ist: http://gruenealte.de/xxbad

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel