GRÜNE 60plus zum ersten Mal in der Hamburgischen Bürgerschaft!

Wow, wir haben es geschafft, zum ers­ten Mal ist jemand von unse­rer 60p­lus-Grup­pe in der Bür­ger­schaft. Es war ein span­nen­der Tag ges­tern in Ham­burg, am Sonn­tag war die Bür­ger­schaft neu gewählt wor­den und am Mon­tag wur­den die Wahl­krei­se aus­ge­zählt. Ab Mit­tag wur­den die Ergeb­nis­se aus den Wahl­lo­ka­len halb­stünd­lich über­mit­telt. Ganz am Anfang sah es für mich gar nicht so gut aus, aber dann bin ich davon gezischt. Am Schluss der Aus­zäh­lung hat­te ich die zweit­meis­ten Stim­men in mei­nem Wahl­kreis, yeah!

Anjes Tjarks, Vor­sit­zen­der der Grü­nen Bür­ger­schafts­frak­ti­on, sagt in der Pres­se­mit­tei­lung der grü­nen Frak­ti­on heu­te: „Wir haben mäch­tig ange­zo­gen und sind in der Frak­ti­on von 14 Abge­ord­ne­ten auf 33 gesprun­gen. Dabei – und dar­auf bin ich beson­ders stolz – wird unse­re Frak­ti­on nun beson­ders bunt und beson­ders weib­lich. Zwei Drit­tel der Grü­nen Abge­ord­ne­ten sind Frau­en, wir haben fünf Abge­ord­ne­te aus der Grü­nen Jugend und eine von den ‚Grü­nen 60plus‘. Wir sind also bunt, weib­lich, divers und genera­tio­nen­über­grei­fend auf­ge­stellt und kön­nen unse­re Poli­tik damit noch breit­ge­fä­cher­ter in die Gesell­schaft tra­gen.“

Mein Schwer­punkt wird Age-fri­end­ly City sein, die genera­tio­nen­freund­li­che Stadt – das Pro­jekt der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on, dem sich schon 1000 Städ­te und Gemein­den ange­schlos­sen haben.

Auch Ham­burg soll age-fri­end­ly wer­den!

 

Wenn Du einen Feh­ler gefun­den hast, kannst Du uns benach­rich­ti­gen, indem Du den Text aus­wählst und dann Strg + Ein­ga­be­tas­te drückst.

Die Kurz-URL für die­sen Arti­kel ist: https://wp.me/p84Y3M-YQ

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Verwandte Artikel