Die Green Seniors im Gespräch mit der European Green Party

Von links nach rechts, oben ange­fan­gen:
Mar Gar­cia (Gene­ral­se­kre­tä­rin EGP),
Chris­ta Möl­ler-Metz­ger (Vor­stand Green Seni­ors),
Jean Lam­bert (EGP Komi­tee),
Vivi­an­ne Gun­nars­son (Vice pre­si­dent ENGS),
Irm­gard Seid­ler (Vor­stand ENGS), 

Die euro­päi­schen Green Seni­ors (ENGS) hat­ten ein inten­si­ves Gespräch mit der Euro­pean Green Par­ty (EGP). Dabei waren Mar Gar­cia (Gene­ral­se­kre­tä­rin­Ge der EGP), Tho­mas Waitz (Co-Vor­sit­zen­der) und Jean Lam­bert (Mit­glied des EGP-Aus­schus­ses und des Euro­päi­schen Par­la­ments). Von ENGS kamen Vivi­an­ne und Agne­ta aus Schwe­den dazu, Irm­gard aus Öster­reich, Chris­ta und Frank aus Deutsch­land und Rei­no aus Finn­land. Die Green Seni­ors möch­ten offi­zi­ell Mit­glied der EGP sein und das Recht haben, Vor­schlä­ge und Ände­run­gen direkt an die EGP zu rich­ten und mit abzu­stim­men. Die drei EGP-Vertreter*innen nah­men unse­re Anfra­ge mit, begrüß­ten unse­re inhalt­li­chen Vor­schlä­ge und ver­spra­chen finan­zi­el­le Unter­stüt­zung für unse­re Plä­ne und Ideen. Dar­über hin­aus soll es in Zukunft min­des­tens ein­mal im Jahr ein Tref­fen zum Aus­tausch geben. Das ist doch schon mal ein guter Anfang!

Die Kurz-URL für die­sen Arti­kel ist: http://gruenealte.de/lljqr

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel