Deutscher Seniorentag in Hannover

Unter dem Mot­to „Wir. Alle. Zusam­men“ fin­det in die­sem Jahr vom 24.–26. Novem­ber in Han­no­ver der 13. Deut­sche Senio­ren­tag statt. Wenn wir denn alle bis dahin geimpft sind, wird es eine Prä­senz­ver­an­stal­tung sein. Es wird vie­le inter­es­san­te Bei­trä­ge zu ver­schie­de­nen The­men geben. Mehr dazu auf deren Website …

Foto aus einem Bei­trag des SWR: „Wenn der Part­ner krank wird.“

Die Bun­des­grü­nen Alten wer­den mit dem Bei­trag „Pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge und Pfle­ge in Zei­ten des Pfle­ge­not­stan­des“ ver­tre­ten sein. Dazu berich­ten unser Vor­stands­mit­glied Frank Hau­ser und unser Spre­cher Jörg Jenn­rich von eige­nen Erfah­run­gen zu die­sem The­ma. Wir wol­len, dass pfle­gen­de Ange­hö­ri­ge, die 3/4 der Pfle­ge­ar­beit in Deutsch­land leis­ten, finan­zi­ell abge­si­chert sind. Sie brau­chen mehr Unter­stüt­zung bei ihrer Arbeit und leich­te­re Zugän­ge zu Hilfs­an­ge­bo­ten und Hilfs­mit­teln. Das haben wir auch als The­ma in die Wahl­kampf­vor­be­rei­tun­gen für die Bun­des­tags­wahl 2021 eingebracht.

Autorin: Ursu­la Jäger

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Ein Kommentar

  1. Ich habe gera­de mit mei­ner 93-jäg­ri­gen Mut­ter sehr, sehr nega­ti­ve Erfah­run­gen was eine selbst­be­stimm­te, ambu­lan­te Senio­ren WG betrifft, gemacht. Das sind rechts­freie Räume!
    Mei­ne Mut­ter wur­de mit Monats­frist gekündigt!
    So etwas muss drin­gend unter­bun­den wer­den, denn die machen was sie wol­len. Sie müss­ten auch dem Heim­recht unterliegen.
    Wei­ter muss Pfle­ge ins­ge­samt wie­der zur Gemein­nüt­zig­keit zurück!

Skip to content