Anleitung für Autor*innen

Duden und DIN 5008 bestim­men was hier rich­tig ist.

Leich­te Spra­che hat Vor­rang. Unver­meid­ba­re Fach­be­grif­fe bit­te im Glos­sar erklärt.

Bil­der müs­sen auf eine Grö­ße von max. 1280 x 720 Pixel ver­klei­nert und als JPG mit 75 % für das Inter­net opti­miert sein. Als Tool dafür kann das kos­ten­lo­se Pro­gramm Irfan­View emp­foh­len werden.

Die Über­schrift eines Bei­trags soll­te ver­ständ­lich und so kurz sein, dass sie nicht umge­bro­chen wird. Dar­aus wird auto­ma­tisch der Link auf den Bei­trag gene­riert und hilft Such­ma­schi­nen beim Inde­xie­ren und opti­ma­len Plat­zie­ren in einer Suche.

In Bei­trä­gen soll­te ein Anriss­text aus ca. drei Sät­zen, als ers­ter Absatz unter der Über­schrift, einen Über­blick lie­fern. Die­ser Text kann fett gesetzt wer­den (B).

Die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen gehö­ren an den Anfang des Tex­tes, all­ge­mei­ne­res gegen Ende.

Bei­trä­ge soll­ten mit Zwi­schen­über­schrif­ten ver­se­hen wer­den (H), begin­nend mit H2. Unter­über­schrif­ten kön­nen suc­ces­si­ve mit H3H5 aus­ge­zeich­net wer­den.
Wich­tig: H‑Tags dür­fen nicht zur Her­vor­he­bung von Tex­ten, son­dern nur für Über­schrif­ten ein­ge­setzt werden!

Vor der Ver­öf­fent­li­chung mit  prü­fen, ob die Glie­de­rungs­struk­tur stimmt (es soll­ten kei­ne Sprün­ge in der Num­me­rie­rung vorkommen).

Fra­gen oder Ergän­zun­gen bit­te an den Admin.