Nachruf auf Trude Unruh

Tru­de Unruh hat ihrem Namen alle Ehre gemacht und in den unter­schied­lichs­ten Ebe­nen von Poli­tik und Gesell­schaft kon­struk­ti­ve Unru­he ver­brei­tet. Sie woll­te etwas Posi­ti­ves bewir­ken in ihrem Leben, für Alte, Arme, Schwa­che und Kranke.
   Ger­trud „Tru­de“ Unruh gebo­re­ne Kre­mer (* 7. März 1925 in Essen) starb – wie erst jetzt bekannt wur­de – bereits am 30. Novem­ber 2021, nach lang­jäh­ri­ger Demen­z­er­kran­kung, im Alter von 96 Jahren.
   Ruhe in Frie­den Tru­de Unruh, wir den­ken mit Dank­bar­keit an Dich!

Weiterlesen »

Designed by Freepik

Designed by Freepik

Migrant:innen im Alter

Vie­le Men­schen, die als soge­nann­te „Gastarbeiter:innen“ nach Deutsch­land gekom­men sind, haben sich u. a. aus fami­liä­ren Grün­den ent­schie­den, in Deutsch­land zu blei­ben. In Bal­lungs­zen­tren wie in Ber­lin, Stutt­gart und Städ­ten des Ruhr­ge­biets sind älte­re Migrant:innen eine der am stärks­ten wach­sen­den Bevöl­ke­rungs­grup­pen. Vie­le sind ab den 1960er Jah­ren aus unter­schied­li­chen Grün­den eingewandert. 

Weiterlesen »

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Laufzeitverlängerung deutscher Atomkraftwerke?

Vol­ler Sor­ge bli­cken vie­le von uns GRÜNEN Alten auf die Dis­kus­si­on zur Lauf­zeit­ver­län­ge­rung der drei noch akti­ven Atom­kraft­wer­ke in Deutsch­land. Es gibt inzwi­schen kon­kre­te Plä­ne für eine Ver­län­ge­rung der Lauf­zeit des Kern­kraft­werks Isar 2 in Bay­ern, sofern die Strom­re­ser­ven in Bay­ern als nicht aus­rei­chend beur­teilt werden. 

Weiterlesen »

Alter ist bunt

Upklyak - Freepik.com

Das Alter ist bunt und vielgestaltig

Älte­re Men­schen sind ähn­lich dif­fe­rent, wie die Jun­gen auch. Wäh­rend die einen in ihrer Jugend sich an Aktio­nen gegen AKWs betei­ligt haben, in der Frie­dens­be­we­gung und/oder im Natur­schutz aktiv waren, haben sich die ande­ren aus­schließ­lich um Fami­li­en­grün­dung und ihr pri­va­tes Fort­kom­men geküm­mert. Dies ändert sich auch im Alter oft nicht und betrifft den Musik­ge­schmack, Frei­zeit­ver­hal­ten, Art der Freund­schaf­ten, poli­ti­sche Akti­vi­tä­ten und nicht zuletzt die Betei­li­gung der Älte­ren an digi­ta­len Welten.

Weiterlesen »

Der Koalitionsvertrag und die Belange älterer Menschen

Im Koali­ti­ons­ver­trag der Ampel­re­gie­rung sieht es im Hin­blick auf älte­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger auf den ers­ten Blick so aus, als ob rele­van­te The­men wie Gesund­heit, Pfle­ge, Ren­ten und sozia­le Inte­gra­ti­on zu kurz kom­men. Bei genaue­rem Hin­se­hen sind aber im Koali­ti­ons­pa­pier durch­aus zukunfts- und trag­fä­hi­ge Ansät­ze zu erkennen.

Weiterlesen »

Sitzung des Diversitätsrats

Der Diversitätsrat tagte erstmals in Präsenz!

Auf der BDK Dezem­ber 2020 wur­de das Viel­falts­sta­tut als Teil der Sat­zung des Bun­des­ver­bands von Bünd­nis 90/Die Grü­nen beschlos­sen. Ziel des Sta­tuts ist, die gesell­schaft­li­che Viel­falt in der Par­tei zu ver­an­kern und Sor­ge dafür zu tra­gen, dass alle Men­schen – auch bis­her benach­tei­lig­te Grup­pen – gleich­be­rech­tigt in der Par­tei­ar­beit betei­ligt und reprä­sen­tiert sind. Der Diver­si­täts­rat sorgt als bera­ten­des und beschlie­ßen­des Gre­mi­um für die Ein­hal­tung und Durch­füh­rung des Viel­falts­sta­tuts und tagt min­des­tens 2 x pro Jahr. Ver­tre­ten sind vie­le Grup­pie­run­gen der Par­tei sowie Vertreter*innen von Bund und Län­dern, aber auch die ver­schie­de­nen Lebensalter.

Weiterlesen »

Wie Hamburg fit fürs Alter wird!

Die Älte­ren von heu­te sind nicht mehr die von vor 20 Jah­ren. Sie blei­ben bis ins hohe Alter fit, enga­gie­ren sich, pfle­gen Freund­schaf­ten und neh­men immer län­ger aktiv am öffent­li­chen Leben teil. Das Wort Ruhe­stand ist längst nicht mehr zeit­ge­mäß. Wenn jedoch immer mehr Men­schen immer älter wer­den, müs­sen moder­ne Städ­te dafür die rich­ti­gen Bedin­gun­gen schaffen. 

Weiterlesen »