Neue Zahlen: Zuwenig Altenpfleger

In den Gesund­heits- und Pfle­ge­be­ru­fen zeigt sich der demo­gra­fi­sche Wan­del immer mehr. Die Bevöl­ke­rung wird lebt län­ger, die Zahl der Pfle­ge­be­dürf­ti­gen steigt. Dem­entspre­chend groß ist der Fach­kräf­te-Eng­pass. Wie aus Zah­len der Bun­des­agen­tur für Arbeit her­vor­geht, ist der Man­gel beson­ders in Bran­den­burg, Nie­der­sach­sen, Thü­rin­gen, Bay­ern und Rhein­land-Pfalz groß, aber auch in den ande­ren Bun­des­län­dern zeich­net sich ein Man­gel ab.

Am größ­ten ist die Fach­kräf­te­lü­cke in der Alten­pfle­ge. Blie­ben Stel­len im Jahr 2016 153 Tage unbe­setzt, sind es aktu­ell bereits 167 Tage. 

Quel­le: Sta­tis­ta

Die Kurz-URL für die­sen Arti­kel ist: https://wp.me/p84Y3M-pR

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen